Pumpen

Pumpen

EDUR-Pumpen sind in vielen Ausführungen verfügbar und werden immer kundenindividuell konfiguriert. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Pumpentypen finden Sie auf den jeweiligen Unterseiten in diesem Bereich.

Anwendungen

Anwendungen

Die Einsatzgebiete unserer Pumpen sind – genau wie unsere Pumpen selbst – vielfältig. Im Laufe der Zeit haben wir in folgenden Anwendungen wertvolles Wissen aufgebaut und uns durch die optimale Auslegung unserer Pumpen zu einem verlässlichen Partner für unsere Kunden entwickelt.

Mehrphasenpumpen

EDUR-Mehrphasenpumpen sind speziell für die integrierte Flüssigkeits-Gas-Gemischförderung und die Erzeugung von Dispersionen konstruiert. Sie ermöglichen die Förderung von bis zu 30% Gasanteilen.

Mehrphasenpumpen

Einsatzbereiche und Fördermedien

Anwendungsgebiete der EDUR-Mehrphasenpumpen finden sich u.a. in den Bereichen der Wasser- und Abwassertechnik sowie in der Industrietechnik. Die Mehrphasenpumpen dienen der Förderung von Flüssigkeits-Gas-Gemischen und zur Anreicherung von Flüssigkeiten mit Gasen wie z.B. Luft, Sauerstoff oder Ozon.

Funktionsweise

Die Pumpenhydraulik unterscheidet sich in Aufbau und Betriebsweise erheblich von herkömmlichen Kreiselpumpen und erlaubt so den saugseitig eingedrosselten Betrieb ohne die bei Standardkreiselpumpen auftretende Kavitation. Gasanteile bis zu 30% werden selbstständig angesaugt und sicher mitgefördert. Zusätzlich erfolgt eine dynamische Durchmischung und eine ausgezeichnete Gassättigung.

Varianten der EDUR-Mehrphasenpumpen

EDUR Kreiselpumpe: Mehrphasenpumpe der Baureihe LBUMehrphasenpumpen werden auch als Flota­tionspumpe, DAF-Pumpe oder (Gas-)Sättigungspumpe bezeichnet. Unsere Baureihen für die Mehrphasenpumpen sind die Bau­reihen PB und LB. Sie sind in vielen Ausführungs- und Werkstoffvarianten wie z.B. Grauguss, Bronze oder Edelstahl sowie mit verschiedenen Wellenabdichtungssystemen und Antriebslösungen erhältlich. Kundenspezifische Konfigurationen setzen wir nach Bedarf gerne für Sie um. Darüber hinaus sind spezielle Abnahmen aller Klassifikations­gesellschaften und Werkszeugnisse möglich.

Produktvorteile

Bei einer Entscheidung für EDUR-Mehrphasenpumpen werden teure Kompressoranlagen, Druckbehälter, Steuerungen, Ventile und der entsprechende Wartungsaufwand überflüssig. Gasförmige Medien können direkt an der Pumpe im Teilstromverfahren zugeführt werden. Die spezielle offene und achsschubfreie Laufradkonstruktion macht dies möglich.

Wie alle EDUR-Pumpen zeichnen sich auch unsere Mehrphasenpumpen durch ihre Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit aus. Folgende Produktvorteile sowie technische Eigenschaften möchten wir darüber hinaus betonen:

Innovatives Förderkonzept

  • Ausgezeichnete Gassättigung
  • Gasanteile bis zu 30% werden selbsttätig eingesaugt und sicher mitgefördert
  • Dynamische Durchmischung
  • Ideale Dispersion mit Blasengrößen zwischen 30 und 50 µm
  • Hervorragendes Blasenbild („Weißwasser“)

Einsparpotenziale

  • Deutliche Reduzierung der Anlagenkomponenten (Kompressor, Druckkessel, aufwändige Steuerung und diverse Ventile entfallen)
  • Hohe Prozesssicherheit – minimale Stillstandzeiten
  • Geringe Investitionskosten
  • Verschleißunempfindlichkeit auch bei leichten Verunreinigungen
  • Reduzierter Wartungs- und Serviceaufwand
  • Geringe Betriebskosten
  • Retrofit bestehender Anlagen

Hohe Energieeffizienz

  • Niedrige Strömungsgeschwindigkeiten
  • Geringe interne Reibungsverluste
  • Niedrige NPSH-Werte

Montagefreundlichkeit

  • Baukastensystem für kundenindividuelle Lösungen
  • Kompakte Blockbauweise / geringer Platzbedarf

Technische Überlegenheit

  • Direkter Gaseintrag in die Saugleitung
  • Energieeffiziente Motoren
  • Geräuscharmer Betrieb

Auslegung

  • Optimale Pumpenauswahl durch unsere Fachingenieure

Technische Daten

  • Fördermenge max. 60 m³/h
  • Zulässiger Betriebsdruck bis 40 bar
  • Gasmitförderung bis 30%
  • Temperatur -40° C bis +140°C
  • Viskosität bis 115 mm²/s

Kennlinien­diagramme